Limbach-Oberfrohna
tschechische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Neues aus dem Stadtgeschehen

 
 

Gießerweg für Verkehr freigegeben –
Beidseitiger Radfahrschutzstreifen neu entstanden


Am 17. Oktober konnte der Gießerweg zwischen Helenenstraße und Georgstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Auf rund 190 Metern war die Straße seit Mai grundhaft aufgebaut worden. Unter anderem hatten Trinkwasser- und Abwasserzweckverband ihre Anlagen erneuert und für den Breitbandausbau wurden Leerrohre mit verlegt. Auf beiden Seiten der Straßen entstanden Radfahrschutzstreifen, auf denen nun das Befahren in beide Richtungen gestattet ist und auch die Beleuchtung wurde erneuert. Insgesamt wurden rund 380.000 Euro investiert – 50.000 Euro Trinkwasserzweckverband (RZV), 150.000 Euro Abwasserzweckverband Frohnbach (AZV) und 180.000 Euro die Stadt Limbach-Oberfrohna. Nun ist die beliebte Verbindungsstraße wieder nutzbar und auch die ansässige Autowerkstatt sowie die Gaststätte problemlos erreichbar.

Foto: Gaben gemeinsam den Gießerweg frei: Bettina Welzer vom RZV, Mirko Menzel von der Infraplan Ingenieure GmbH, Uwe Eichhorn vom der Tief- und Straßenbau Hartmannsdorf, Ingolf Ritter vom AZV und Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel.

Gaben gemeinsam den Gießerweg frei: Bettina Welzer vom RZV, Mirko Menzel von der Infraplan Ingenieure GmbH, Uwe Eichhorn vom der Tief- und Straßenbau Hartmannsdorf, Ingolf Ritter vom AZV und Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel.
 
 
Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Zwickau finden Sie hier.
 
 
Sonderausstellung "Wiedersehen mit Erika" verlängert

Aufgrund der anhaltenden Nachfrage wird die aktuelle Sonderausstellung im Esche-Museum um eine Woche verlängert und läuft somit noch bis 22. Oktober 2017.

In der Ausstellung wird die Geschichte der Schreibmaschine „Erika“, die ab 1910 in der Firma Seidel & Naumann in Dresden gefertigt wurde, gezeigt. Die Schreibmaschinen stammen zum großen Teil aus der Sammlung von Reinhold Schubert aus Hartmannsdorf.

Auf großes Interesse stoßen auch die Arbeiten in „Typewriter-art“ von Robert Dörfler, die Teil der Ausstellung sind: Zeichnungen, die auf der Schreibmaschine gefertigt wurden.

Am letzten Ausstellungstag, Sonntag, den 22. Oktober, wird der Sammler Reinhold Schubert um 15 Uhr nochmals durch die Ausstellung führen.
 
 
Bürgerversammlung Bräunsdorf

Eine Bürgerversammlung, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Dr. Vogel und dem Ortsvorsteher Hartmut Reinsberg, findet am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017, im Anschluss an die Ortschaftsratssitzung, um 20:00 Uhr, in der Gaststätte & Pension Teichmühle, Untere Dorfstraße 63 im Ortsteil Bräunsdorf, statt.
 
 

Schlosspark Wolkenburg soll weiter verschönert werden

Der Förderverein Schloss Wolkenburg e.V. möchte erneut mit der Organisation eines Arbeitseinsatzes am 21. Oktober 2017 zur Verschönerung der Parkanlage rund um Schloss Wolkenburg beitragen. Hierfür werden noch fleißige Helfer gesucht. Mehr dazu...

 
 
Einladung zum Flohmarkt

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, veranstaltet die Grundschule Kändler einen Flohmarkt im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Kändler. Verkauft beziehungsweise versteigert werden gut erhaltene Kinderkleidung und –bücher, Spielsachen, CD´s, und viele andere Dinge. Der Erlös kommt der Schule zugute. Eröffnet wird die Veranstaltung ab 15 Uhr vom Schulchor. Mit Rostern, Kuchen und Getränken wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Schüler und Lehrer der Grundschule Kändler
 
 
TMS TdoT
 
 
treff der generationen quer
 
 
Poporatorium Luther
 
 
„Unternehmer des Jahres 2017“ gesucht

Es ist in Limbach-Oberfrohna seit dem Jahr 2000 Tradition, einen Unternehmer oder des Jahres zu ehren. Ab sofort können hierfür alle interessierten Bürger sowie alle Vereine der Stadt Vorschläge einreichen. Alle Infos dazu finden Sie hier.
 
 

Neuauflage des beliebten Kalenders Limbach-Oberfrohna ab 11. September erhältlich Der neue Kalender mit Motiven aus allen Ortsteilen ist derzeit in Druck und wird ab 11. September im Bürgerbüro für nur 15 Euro erhältlich sein.
Für Firmen ist dieser zudem mit Werbeeindruck eine prima Geschenkidee.

Kalender 2018
 
 
Weihnachtsbaum gesucht

Für den Johannisplatz sucht der Bauhof der Stadt in diesem Jahr noch einen stattlichen Weihnachtsbaum. Weiterlesen
 
 
BFD
 
 
Bona Vita Stellenanzeige
 
 
Logo Verbraucherzentrale_hochkant
Kühler Kopf trotz heißer Temperaturen
Tipps zum sommerlichen Wärmeschutz in den vier Wänden

Neben Eis essen und Badespaß bedeutet Sommer stickige Wohnzimmer, Häuser, in denen es viel zu warm zum Schlafen ist und Dachgeschosse, die sich tagelang nur als Sauna nutzen lassen. Klimageräte schaffen Abhilfe, heizen aber vor allem dem Stromzähler ein. Weiterlesen
 
 
© Stadt Limbach-Oberfrohna 2017 | Impressum | Kontakt
Zur Druckansicht